Anzeige

Anzeige

Business News

"Battlefield V" konnte die hohen Erwartungen von EA nicht erfüllen.

Schwieriges Quartal für Electronic Arts

Electronic Arts hat die Geschäftszahlen für das wichtige dritte Quartal veröffentlicht und verfehlte trotz Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn sowohl die eigenen als auch die Erwartungen von Analysten. EA erzielte im dritten Quartal Umsätze in Höhe von 1,29 Milliarden Dollar und einen Gewinn in Höhe von 262 Millionen Dollar. Die Aktie fiel nach der Bekanntgabe um mehr als 15%. CFO Blake Jorgensen erklärte, dass es ein stürmisches Jahr für die Industrie gewesen sei. Der Online-Shooter "Battlefield V" verkaufte sich 7,3 Millionen Mal und blieb damit eine Million Einheiten hinter den Erwartungen von EA zurück.

Erfolgreich gestartet hat EA inzwischen das "Titanfall"-Battle-Royale-Spiel "Apex Legends", das am ersten Tag mehr als 2,5 Millionen Spieler anzog. Laut EA sei es jedoch noch zu früh, den finanziellen Einfluss des Spiels abzuschätzen. Von Biowares "Anthem" erwartet EA, rund sechs Millionen Einheiten absetzen zu können.

Anzeige