Anzeige

Anzeige

Business News

Take-Two wird für weitere sieben Jahre auf die NBA-Marke setzen.

Take-Two verlängert Deal mit der NBA

Take-Two und die nordamerikanische Basketballorganisation NBA haben den Lizenz-Deal für die „NBA 2K“-Serie des Publishers verlängert. Laut Informationen des Wall Street Journals zahlt der Publisher für den siebenjährigen Deal rund 1,1 Milliarden Dollar. Der Deal wäre damit doppelt so teuer wie zuvor. Dies liegt daran, da Take-Two durch Mikrotransaktionen in den „NBA 2K“-Spielen inzwischen deutlich höhere Umsätze erzielt. „NBA 2K19“, der zuletzt veröffentlichte Teil der Serie, verkaufte sich mehr als zehn Millionen Mal. Insgesamt kommt die Serie auf mehr als 86 Millionen verkaufte Einheiten. Take-Two-CEO Strauss Zelnick erklärte, er freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der NBA, um „neue und innovative Wege zu finden, Basketballfans zu begeistern und zu faszinieren und gleichzeitig den Erfolg der Marke weiter auszubauen“.

Anzeige