Anzeige

Anzeige

Business News

Der Robot Cache Store will einiges anders machen als Steam.

Robot Cache: 23 Publisher und 700 Spiele

Zum alternativen PC Games-Store mit Blockchain-Technologie „Robot Cache“ (wir berichteten) wurden jetzt weitere Details bekannt gegeben. So sind zum Start bereits 23 Publisher mit mehr als 700 Spielen beim Store von Brian Fargos Startup dabei. Zu den Publishern gehören 1C Publishing, 505 Games, Anuman Interactive, Bigben Interactive, Ci Games, Dankie, Devolver Digital, Entrada Interactive, Fortright Entertainment, Headup, Hyperkinetic Studios, Imgn.pro, inXile Entertainment, Maximum Games, Microids, Modus Games, Libredia, Paradox Interactive, Playdius Games/Plug in Digital, Revival Productions, Running with Scissors, THQ Nordic und Versus Evil.

Robot Cache wirbt mit den niedrigsten Transaktionsgebühren der Branche, lediglich fünf Prozent behält Robot Cache ein, 95% fließen an die Partner. Im Gegensatz zu anderen Anbietern werden die Spiele nicht mit normalem Geld bezahlt, sondern mit IRON, der Währung der Plattform. Spieler können gebrauchte Spiele weiterverkaufen und bekommen 25% des Kaufpreises gutgeschrieben, 70% gehen an den Entwickler und fünf Prozent an Robot Cache.  Der Entwickler profitiert ebenfalls beim Gebrauchtverkauf. Spieler können sich zudem optional dazu entscheiden, Rechnerkapazitäten für die Berechnung von Kryptowährung zur Verfügung zu stellen. Die Erlöse werden dem Spielerkonto in IRON gutgeschrieben.

Anzeige