Anzeige

Anzeige

Business News

Mit xCloud werden aktuelle Titel aufs eigene Handy gestreamt.

Microsoft kündigt eigenen Streaming-Dienst an

Nach einer ersten dezenten Ankündigung auf der E3 hat Microsoft jetzt den eigenen Streaming-Dienst xCloud enthüllt. Dieser soll den kompletten Xbox-Spielekatalog per Stream ausliefern, unabhängig davon, ob eine Xbox, ein PC, Smartphones oder Tablets das persönliche Empfangsgerät sind. Microsoft greift dabei auf die weltweit verteilten Azure-Datencenter zurück. Microsoft hat dort spezielle Server aufgestellt, die die Rechenleistung mehrere Xbox-One-Konsolen haben. Die interne Testphase des Dienstes läuft bereits, ein öffentlicher Test soll Anfang 2019 folgen. Gesteuert werden die gestreamten Spiele über einen per Bluetooth verbundenen Xbox-One-Controller oder alternativ über Touch-Steuerung. Microsoft arbeitet daran, die Latenz möglichst gering zu halten.

Anzeige