Anzeige

Anzeige

Business News

CEO Yves Guillemot sieht großes Wachstums im digitalen Bereich.

Ubisoft: Jahresergebnis liegt über Prognosen

Ubisoft hat die Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 veröffentlicht. Die Ergebnisse liegen dabei deutlich über den Prognosen. Der Umsatz stieg um 18,6% auf 1,7319 Milliarden Euro an. Das Betriebsergebnis liegt bei 222,3 Millionen Euro. Das über den Erwartungen liegende Ergebnis wurde möglich durch die sehr gut laufenden Veröffentlichungen von „Far Cry 5“, „Assassin's Creed Origins“ und „Mario + Rabbids Kingdom Battle“.   Den meisten Umsatz macht Ubisoft mit der PlayStation 4, wo 42% des Umsatzes erzielt werden. Die Xbox One lag bei 23% Anteil, der PC bei 18% und die Switch bei 7%. Der Umsatz im vierten Quartal (Januar bis März 2018) betrug 540,7 Millionen Euro, was einem Rückgang von 16,6% entspricht.

Für das aktuelle Fiskaljahr, also in der Zeit vom April 2018 bis März 2019, erwartet Ubisoft einen Umsatz in Höhe von zwei Milliarden Euro. Yves Guillemot sieht vor allem großes Wachstum im digitalen Bereich. Außerdem möchte das Unternehmen den Bereich eSports weiter ausbauen und über längere Zeit mehr Publikum durch neue Formen des Spielens und Streaming erreichen.

Anzeige