Anzeige

Anzeige

Business News

Sony stellt die Modulproduktion für die PS Vita ein.

Sony kündigt Ende für physische Vita-Spiele an

Sony hat das Ende der Produktion von physischen Spielen für die PlayStation Vita angekündigt. Entwickler wurden darüber informiert, dass die Produktion von Spiele-Cards zum Ende des Geschäftsjahres 2018 eingestellt wird. Ein Sony-Sprecher hat dies gegenüber dem US-Blog Kotaku bestätigt. Entwickler können bis zum 15. Februar 2019 letzte Bestellungen abgeben, das Geschäftsjahr 2018 endet am 31. März 2019. Die digitale Distribution von Vita-Spielen soll jedoch fortgesetzt werden.

Die PlayStation Vita, der Nachfolger PlayStation Portable, erschien im Februar 2012 in Europa. 2014 erschien ein überarbeitetes Modell ohne OLED-Display, was eine kostengünstigere Produktion erlaubte und für eine längere Akkulaufzeit sorgen sollte. Eine der besten Titel für die PS Vita war das JRPG „Persona 4 Golden“ von Atlus.

Anzeige