Anzeige

Anzeige

Business News

„Metro Redux“ verschiebt sich auf das erste Quartal 2019.

„Metro Exodus“ kommt später

„Metro Exodus“, der dritte Teil der Shooter-Serie, wird nicht mehr dieses Jahr erscheinen. Ursprünglich sollte das Spiel noch 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One in die Läden kommen. Wie THQ Nordic mitteilt, wird nun das erste Quartal 2019 für die Veröffentlichung angepeilt. Gründe für die Verschiebung nannte der Publisher nicht. Im Gegensatz zu den Vorgängern wird „Metro Exodus“ erstmals auf eine offene Spielwelt setzen.

Das Spiel wurde auf der E3 2017 angekündigt, die Vorgänger „Metro 2033“ und „Metro: Last Light“ erschienen 2010 und 2013. Für die Entwicklung aller Teile ist das Studio 4A Games aus der Ukraine zuständig, die Story stammt aus der Feder von Autor Dmitry Glukhovsky.

Anzeige